mahlsdorf.net - Herzlich Willkommen in Berlin-Mahlsdorf und Kaulsdorf! 06.07.2020 22:35 Uhr 
Mahlsdorfer Gartenimpressionen Die Mahlsdorfer Kirche Kreisverkehr in Mahlsdorf-Nord Der Radweg an der Wuhle


16.09.2016 Demokratiefest "Schöner leben ohne Nazis" und interkulturelle Tage ein Erfolg
Am Samstag, den 3. September 2016, fand zum achten Mal das bezirkliche Demokratiefest "Schöner leben ohne Nazis" auf dem Alice-Salomon-Platz statt, das rund 500 Besucherinnen und Besucher anlockte. In diesem Jahr stand das Fest des bezirklichen "Bündnisses für Demokratie und Toleranz" unter dem Motto "Schöner leben heißt WILLKOMMEN FÜR ALLE".

"In diesem Jahr wurde ein buntes, vielfältiges und sehr gut besuchtes Demokratiefest gefeiert, bei dem die Bürgerinnen und Bürger unseres Bezirkes deutlich gemacht haben, dass Marzahn-Hellersdorf vielfältiger und offener geworden ist. Neben vielen anderen Akteuren wie Migrantenselbstorganisationen, Sozial- und Jugendeinrichtungen, Gewerkschaften, Quartiersmanagements etc. beteiligten sich auch zahlreiche geflüchtete Menschen an Aktionen und boten den Neugierigen u.a. kulinarische Köstlichkeiten ihrer Herkunftsländer an. Die Mitwirkenden und die Besucherinnen und Besucher des Festes, haben deutlich gemacht, dass im Bezirk ‚alte‘ und die ‚neue‘ Marzahn-Hellersdorfer friedlich zusammenleben und auch gern häufiger miteinander feiern wollen. Deutlich wurde auch, dass jede Form von Rassismus und Menschenfeindlichkeit in unserem Bezirk nicht geduldet wird", so der Schirmherr des Bündnisses und Bezirksbürgermeister, Stefan Komoß, der das Fest zum Auftakt der Interkulturellen Tage auch eröffnete.

Das Fest wurde erstmals in diesem Jahr durch zwei "Bunte Touren" eingeleitet, die als bunte musikalisch-künstlerische Festzüge durch Hellersdorf und Marzahn verliefen. Zahlreiche, z.T. internationale Musikgruppen bereicherten das Fest.
"Mein Dank gilt", so Komoß, "allen Mithelfenden und Organisatorinnen und Organisatoren, die die ‚Bunten Touren‘ und das zum Teil in neuem Antlitz erscheinende Traditionsfest ‚Schöner leben ohne Nazis‘ ermöglicht haben; insbesondere POLIS*, der ‚Bezirklichen Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung‘, der Volkssolidarität, welche erstmals die Trägerschaft übernahm, sowie der Koordination Förderung und Gestaltung des Jugendamtes."

Stefan Komoß zeigt sich erfreut darüber, dass "der Bezirk mit solchen starken demokratischen, überparteilichen Signalen aller Demokratinnen und Demokraten bei ‚Schöner leben ohne Nazis‘ oder bei den am Freitag, den 16. September 2016, endenden Interkulturellen Tagen in die diesjährigen Wahlen in Berlin geht."







<- zurück zur Übersicht


Impressum: (c) 2020 Halbedl, alle Rechte vorbehalten. Halbedl.TV - Chemnitzer Str.148 - D-12621 Berlin  -  Datenschutzerklärung